Ingwertee Wirkung

Ingwertee ist nicht nur unheimlich gesund, sondern er wirkt ebenso schleimlösend und entzündungshemmend. Das macht ihn zu einer Wunderwaffe gegen Erkältung und Schmerzen. Aber nicht nur das, Ingwertee kann sogar entzündungshemmend wirken, lästige Pfunde zu verlieren, wenn man ihn regelmäßig trinkt.

Seit Jahrtausenden ist die Ingwerknolle für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt. Nicht umsonst wurde sie 2018 zur Heilpflanze des Jahres gekürt und zählt zu den Top Superfoods. Sie enthält eine Vielzahl heilender Inhaltsstoffe, hat einen äußerst hohen Vitamin C Gehalt und zahlreiche Mineralstoffe.

Egal, ob du unter Kopfschmerzen, an einer Erkältung oder Übelkeit leidest, kann Ingwer zahlreiche Krankheitssymptome diesbezüglich lindern und unterstützt die Heilung. Und das alles auf komplett natürlicher Basis und ganz ohne Nebenwirkungen. Obwohl die Knolle in den Tropen und Subtropen ursprünglich ihre Heimat hat, gibt es sie mittlerweile in zahlreichen (Bio-) Supermärkten und du kannst sie sogar auf deiner Fensterbank züchten. So hast du jederzeit frischen Bio – Ingwer zur Hand. Um die volle heilsame Wirkung des Ingwers auszuschöpfen, reicht lediglich ein einfacher Teeaufguss aus. Wie das am besten funktioniert und was du damit erreichen kannst, zeigen wir dir im folgenden Artikel.

Warum ist Ingwertee so gesund?

Ingwertee hat sich mittlerweile zu einem sehr populären Getränk gemausert. Zu Recht, denn die zahlreichen wertvollen und äußerst gesunden Inhaltsstoffe können im Rahmen einer ganz leichten und sanften Therapie gegen sehr viele Leiden eingesetzt werden.

Die Vorteile des Ingwertees

Im folgenden Abschnitt haben wir für dich die wichtigsten Merkmale zusammengefasst, die Ingwertee bewirken kann.

Stärkt das Immunsystem

Ingwertee stärkt durch jede Menge Eisen, Vitamine, Kalzium, Kalium und ätherische Öle, welche alle in der Knolle enthalten sind, das Immunsystem. Gerade die darin enthaltenen Scharfstoffe Gingerole und Shogaole sorgen für eine äußerst positive Wirkung auf unsere Gesundheit.

Wunderwaffe gegen Erkältungen

Ingwertee beschleunigt den Heilungsprozess bei Erkältungserkrankungen und lindert die Symptome. Gerade die Scharfstoffe bringen den menschlichen Organismus zum Schwitzen. Darüber hinaus wirkt die Wunderknolle schleimlösend und die Schleimhäute in Mund und Rachen werden gegen Viren und Bakterien gestärkt. Schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung solltest du zur Knolle greifen.

Lindert Verdauungsprobleme

Wenn Sie nach den Mahlzeiten Ingwertee trinken, kann dies auch zur Lösung von Verdauungsproblemen beitragen. Er entspannt die Magenwände und stimuliert die Produktion der Verdauungssäfte. Viele Magenbeschwerden, wie Aufstoßen, Blähungen und Durchfall Beschwerden werden dadurch gelindert.

Könnte sich bei Übelkeit und Reisekrankheit positiv auswirken

Durch die oben genannte Beruhigung des Magens und das Freisetzen von Enzymen, kann auch (reisebedingte) Übelkeit augenblicklich gelindert werden. Dabei wirkt die Knolle genauso effektiv wie so manches Medikament gegen Übelkeit, ist jedoch komplett nebenwirkungsfrei.

Ist schmerzlindernd bei z.B. Menstruationsbeschwerden und auch Arthrose

Die Wirkstoffe des Ingwers können Schmerzen ähnlich wie Aspirin wirken. Zusätzlich wirkt die Knolle entkrampfend, durch die Schärfe, die Durchblutung zu verbessern und den Körper zu wärmen.
Gerade bei Menstruationsbeschwerden kann das sehr hilfreich sein. Ebenso kann Ingwertee aus den gleichen Gründen bei Gelenkerkrankungen wie Arthrose eingesetzt werden.

Verbessert die Durchblutung

Die Schärfe der Knolle wirkt sich durchblutungsfördernd aus und macht ein angenehm warmes Gefühl – gerade, wenn es draußen kalt ist.

Wirkt entzündungshemmend

Die bereits genannten Scharfstoffe der Knolle wirken entzündungshemmend. Das kommt vor allem Sportlern zugute, denn Ingwertee kann so zur Regeneration beitragen und gegen Muskelkater sein. Natürlich wirkt Ingwertee auch gegen jede andere entzündliche Beschwerde oder Erkrankung.

Unterstützt beim Abnehmen

Die Gingerole im Ingwer sorgen nicht nur für einen scharfen Geschmack der Knolle, sondern erhöhen auch die Körpertemperatur und regen somit den Stoffwechsel an. Das bedeutet auch, dass mehr Kalorien verbrannt werden. Ein sehr positiver Effekt – und nicht der einzige für Abnehmwillige. Trinkt man nämlich Ingwertee, nimmt man gesunde Flüssigkeit zu sich, welche essenziell ist zum Abnehmen. Voraussetzung für gesundes Abnehmen ist nämlich in erster Linie eine effektive Verdauung, für die der Körper Flüssigkeit benötigt. Somit und auch durch die aktivierende Wirkung des Stoffwechsels können Gift- und Schadstoffe noch besser über die Nieren ausgeschieden werden. Darüber hinaus regt Ingwer die Produktion von Magensäure an, was ebenfalls zu einem effektiveren Verdauungsprozess führt. Hinzu kommt, dass Forscher herausgefunden haben, dass Ingwertee eine sättigende Wirkung hat und daher Heißhunger (-attacken) reduziert.

Kann auch äußerlich wirken wie z.B. bei Fußpilz​

Ingwertee kann auch äußerlich angewandt werden. Zum Beispiel kann er bei Fußpilz, Juckreiz und leichten Verletzungen der Haut aufgetragen oder in Form eines lauwarmen Fußbades (mit ein paar Ingwerscheiben) Schmerzen und Entzündungen entgegenwirken.

Die richtige Zubereitung für Ingwertee

Es gibt verschiedene Methoden Ingwertee zuzubereiten. Jede ist lecker und super gesund für den menschlichen Organismus. Du kannst Ingwertee aus Ingwerpulver, Ingwersaft oder frischem Ingwer zubereiten. Wir haben uns entschieden, dir die dritte Methode näherzubringen:

Hierbei wird ein circa ein Zentimeter großes Stück Ingwer in möglichst dünne Scheiben geschnitten und mit 250 ml Wasser aufgebrüht. Den Tee nun 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Kondenswasser, welches sich am Deckel bildet, kannst du beruhigt in den Tee tropfen lassen, da sich dort eine Menge ätherische Öle befinden. Im Anschluss den Tee auf die gewünschte Temperatur abkühlen lassen und ggf. mit etwas Honig und / oder Zitrone verfeinert. Schmeckt auch kalt sehr lecker. Unser Tipp: Verwende Bio – Ingwer, dann kannst du getrost die Schale dran lassen. Darunter befinden sich nämlich die meisten Vitamine! Falls du die Knolle doch lieber schälen möchtest, raten wir, einfach mit einem kleinen Löffel die Schale abzukratzen, sodass kein Ingwer verschwendet wird.

Ist Ingwertee anregend?

Die Ingwerknolle kann die Verdauung fördern und den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung effektiv anregen.

Wie viel Ingwertee darf man am Tag trinken?

Generell gelten bis zu 5 Gramm Ingwerpulver oder 50 Gramm frischer Ingwer am Tag als gesundheitlich unbedenklich.

Kann man Ingwertee auch abends trinken?

Ja, jedoch solltest du hier weniger Ingwer verwenden als sonst, da er belebend wirkt. Ein frisch aufgebrühter Ingwertee am Abend wirkt trotzdem auf den Stoffwechseln ein und stärkt das Immunsystem. Kleiner Tipp: Verfeinere deinen Ingwertee mit ein wenig Zitronensaft oder einfach nur einer Scheibe Zitrone.

Das Fazit - Viele gute Gründe, regelmäßig Ingwertee zu trinken

Ingwer ist unfassbar gesund und wird nicht umsonst die Superknolle genannt. Durch seine gesundheitsfördernden Eigenschaften unterstützt er das Immunsystem uvm. Frisch in Scheiben, in Form von Saft oder auch von Ingwerpulver lassen sich leckere Ingwertees aufbrühen, die nicht nur sehr lecker sind, sondern ebenfalls zahlreiche Vitamine enthalten. Als Schwangere, vor Operationen im Mund oder bei häufigem Sodbrennen solltest du jedoch auf Ingwer verzichten.

Ähnliche Artikel

Unsere Produkt-Empfehlung für Ingwer